Was für einen Pürierstab spricht 

Pürierstäbe finden eigentlich in jeder Küche ihr Einsatzgebiet. Die kleinen Multifunktionsgeräte werden nicht nur in privaten Küchen sondern auch in der Gastronomie eingesetzt. Allein diese Tatsache spricht für die vielfältigen Einsatzbereiche. 

Mit dem richtigen Stabmixer- Zubehör können diese Geräte sehr vielfältig eingesetzt werden. Das Einsatzgebiet der „Zauberstäbe“ reicht von der Zubereitung von Soßen und Suppen bis zur Herstellung von Smoothies und kann durch verschiedene Aufsätze noch stark erweitert werden. 

Auch die praktische Handhabung macht die Pürierstäbe nicht nur für die professionelle Gastronomie, sondern auch für die eigene Hobby-Küche sehr interessant. Dazu kommt die kinderleichte Bedienung der Pürierstäbe, die im Vergleich zu hochkomplexen Küchengeräten diesen kleinen Küchenhelfer zu einer idealen Ergänzung in der eigenen Küche macht.

Stabmixer mit Zubehör

Unterschiede bei Pürierstäben 

Der größte Unterschied liegt bei den verschiedenen Aufsatzmöglichkeiten. Diese gewährleisten, dass der Pürierstab nicht nur zum Zerkleinern von Suppen- und Soßenzutaten geeignet ist.

Auch preislich kann man die Pürierstäbe in drei verschiedene Klassen einteilen, die Hochleistungsgeräte ab 100 Euro, Mittelklassegeräte und Einsteigermodelle bei denen es häufig keine Erweiterungsmöglichkeiten gibt. 

Pürierstäbe unterscheiden sich allerdings auch sehr in der Lautstärke mit der sie arbeiten. Desto leiser das Gerät arbeitet, desto höher ist oft die Qualität des Gerätes. Denn um den Geräuschpegel des Stabmixers zu reduzieren bedarf es einem hohen technischen Aufwand. 

Vor allem in der Materialwahl findet man sehr große Unterschiede. So sollte man vor allem bei den Zerkleinerungsaufsätzen auf ein hochwertiges Klingensystem achten, da diese sich sonst schnell beim Zerkleinern von härteren Zutaten wie Nüssen verbiegen.

Bei hochwertigen Pürierstäben ist definitv auch mit einer Lebenserwartung von über 20 Jahren zu rechnen.

Auf pürierstab-testberichte.de werden die Unterschiede weiter ausgearbeitet und Kaufempfehlungen ausgesprochen.

Was vor dem Kauf zu beachten ist 

Vor dem Kauf sollte man sich vor allem überlegen, in welchen Bereichen der Pürierstab zum Einsatz kommen soll und wie häufig das Gerät in Zukunft zum Einsatz kommen soll.  

Um ab und zu Smoothies zuzubereiten reicht es vollkommen einen günstigeren Pürierstab zu kaufen der nur eine festsitzende Klinge besitzt.

Hier sollte man lieber klein anfangen, denn es gibt sehr häufig die Möglichkeiten die verschiedenen Geräte durch die vom Hersteller zur Verfügung gestellten Aufsätze noch nachträglich zu erweitern.

Fazit 

Dem Spaß in der Küche steht also nichts mehr im Wege! Auch das Experimentieren mit diesen Zauberstäben kann schon sehr viel Freude machen. Durch einen Pürierstab verleiht man seiner Kochlust einen zusätzlichen Reiz und erwirbt durch den Kauf eines Stabmixers nicht nur ein Küchengerät, sondern vielmehr auch einen frischen Ansporn neue Rezepte auszuprobieren und sich und der Familie und Freunden ein Freude zu bereiten.