Badewannen Einstiegshilfe - Endlich wieder Sicherheit beim Baden!

Sie lieben es zu baden aber haben Einschränkungen?

Es gibt verschiedenste Gründe warum eine Person mit einem Mal nicht mehr richtig sicher in die Badewanne gelangen kann. Die Höhe zum Übersteigen kann mit einem Mal zu hoch sein, etc.

Mittlerweile gibt es sehr viele angenehme Hilfsmittel, um weiterhin der Körperhygiene und entspanntem Baden nachzukommen.

 Einstiegshilfe für Badewannen

Die einfachste Variante ist hierbei ein Badewannengriff, der an der Wand mittels Vakuum-Technik festgemacht werden kann. Die sichereren Varianten dieser Modelle besitzen außerdem ein eingebautes Warnsignal, das rechtzeitig daran erinnert den Vakuum-Wert wieder auf ein höheres Niveau zu bringen. Sprich lösen und von neuem wieder befestigen. Nach wenigen Sekunden erledigt. Natürlich gibt es auch die klassische Variante mit Festschrauben. Doch die mobilen Badewagnengriffe haben den Vorteil, dass diese jederzeit nach Belieben auch an anderen Stellen festgemacht werden bzw. auch auf Reisen mitgenommen werden können.

 

Ein Bügelgriff direkt an der Badewanne bringt ein hohes Maß an Sicherheit. Diese sind am Wannenschenkel befestigt geeignet beim Einstieg in die Wanne quasi alles im Griff zu haben ohne dazu weit greifen zu müssen. Prüfen Sie vorab jedoch, ob die Breite und Form des Badewannenschenkels mit dem gewählten Bügelgriff passt.

 

Trittstufen wiederum erleichtern ein in der Höhe vermindertes Niveau und sind auch im Bezug auf die Preisleistung definitiv eine Überlegung wert. Wichtig ist hierbei, dass die Füße gummiert sind, damit die Trittstufen nicht wegrutschen können.

 

Sitzbadewannen versprechen ein höchstes Maß an Sicherheit. Auch für Menschen mit größerem Handicap ist dies eine gute Möglichkeit weiterhin ein Bad zu nehmen. Manche Sitzbadewannen besitzen sogar integrierte Whirlpools und sie sind in der Länge um 20-30 cm kürzer als gewöhnliche Badewannen zum Liegen. Damit passen diese sogar auch in kleinere Badezimmer.

 

Doch am Preis sollte man bei körperlichen Einschränkungen definitiv keine Entscheidung abhängig machen. Denn erstens sollte Sicherheit an erster Stelle stehen und zweitens ist es so, dass Krankenkassen bei entsprechend nachweisbaren körperlichen Einschränkungen einen Teil der Kosten übernehmen.

 

Interessieren Sie sich für weitere Informationen zu Badewannen Einstiegshilfe? Unter http://badewannen-einstiegshilfe-test.de finden Sie alles was Sie zu diesem Thema interessieren dürfte.